Am 11. Januar 2009 enthüllte der Stiftungsausschuss die im Weihnachts-gemeindebrief vorgestellte Stiftertafel im Foyer des Gemeindehauses.

Zu der kleinen Feierstunde waren viele der Stiftungsgründer und Stiftungsgründerinnen gekommen. Pfarrer Opfermann hielt eine kurze Ansprache zur Entwicklung der Stiftung. Zum Ende gab er den aktuellen Stand des Stiftungskapitals bekannt: 56.000 Euro -eine erfreuliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr.

Die ersten drei Jahre dürfen die Erträge der Stiftung dem Stiftungskapital zukommen. Entsprechende Anträge an das Kuratorium werden gestellt.

Nach der Enthüllung konnten die Gäste den „frisch eingetroffenen Stiftungswein“ probieren. Dieser kann ab sofort für 7,00 € über das Büro erworben werden. Vom Kaufpreis kommen 3,50 € der Stiftung zu Gute.

Um diese und weitere Aktionen kümmert sich der Stiftungsausschuss:
Frau Anders, Frau Langmaack
Pfr. Opfermann, Herr Schweppe.Eine weitere Aktion wurde vom Stiftungsausschuss vorgestellt, die „Spendenbox“. Diese kann z.B. für private Feiern ausgeliehen werden. Bei Geschenkanfragen Ihrer Gäste könnten Sie hiermit die Gemeindestiftung fördern: Ihre Gäste stecken einfach ihr Geschenk in Geldform in die Spendenbox. Weiterhin wies der Stiftungsausschuss darauf hin, dass nun die immerwährende Zeit der Zustiftungen begonnen hat. Jederzeit sind hierfür große und kleine Beträge willkommen. Selbstverständlich werden dafür auch Zuwendungsbestätigungen ausgestellt.

Größere Zuwendungen an Stiftungen sind
steuerlich besonders gut gestellt.

Haben Sie Fragen dazu? Wie werde ich Zustifter/-rin ?
Wenden Sie sich an Pfr. Opfermann, Tel. 303886.
Aus Erfahrung sagen wir: gehen Sie stiften, denn: Stiften tut gut!