konfirmation2_gross

Konfirmation im Überblick

Bei der Konfirmation sagen die Konfirmanden „Ja“ zu Ihrer Taufe und bekommen Gottes Segen für ihr Leben zugesprochen.

Die Konfirmation findet in unserer Kirchengemeinde am Palmsonntag (dem Sonntag vor Ostern) statt.

Das übliche Konfirmationsalter ist 14 Jahre, die Konfirmandinnen und Konfirmanden sind bei ihrer Konfirmation normalerweise in der 8. Klasse. Die Konfirmanden stellen sich am Sonntag vor der Konfirmation in einem von ihnen selbst gestalteten Gottesdienst der Gemeinde vor.

Konfirmandenunterricht

Zur Vorbereitung auf die Konfirmation dient der Konfirmandenunterricht. Der Unterricht beginnt im Mai des Vorjahres. Anmeldung ist Anfang Mai in einem Elternabend, zu dem auch die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden eingeladen sind. Dazu schreiben wir alle Familien des entsprechenden Jahrgangs an (soweit uns bekannt) und veröffentlichen den Termin in der Presse.

Unterrichtszeit ist Dienstagnachmittag. Außerdem findet ein Mal im Monat ein Konfirmandentag an einem Samstag statt.

Konfirmationsjubiläum

Es ist guter Brauch in der evangelischen Kirche, zum Konfirmationsjubiläum die früheren Konfirmandenjahrgänge in ihre Heimatgemeinde einzuladen. Ursprünglich war das vor allem für die Goldene Konfirmation (50 Jahre) und die höheren Jubiläen üblich. Mittlerweile wird in vielen Gemeinden auch zur Silbernen Konfirmation (25 Jahre) eingeladen.

Da unsere Kirchengemeinde noch nicht so alt ist, können wir bislang nur die Silberne Konfirmation begehen. Aber das tun wir gerne. Die Silberne Konfirmation findet bei uns nach Möglichkeit im Oktober oder Anfang November statt. Dazu laden wir nicht nur den entsprechenden Konfirmationsjahrgang ein sondern auch den Pfarrer/die Pfarrerin, die diesen Jahrgang vor fünfundzwanzig Jahren konfirmiert hat. Im Anschluss an den Abendmahlsgottesdienst sind die Silbernen Konfirmanden und ihre Familien eingeladen, in gemütlicher Runde noch etwas beisammen zu bleiben.