Evangelische Friedensgemeinde Eppertshausen

Christus spricht: „Ich bin das Licht der Welt.“ Christus spricht: „Ihr seid das Licht der Welt.“

Dieses doppelte Wort vom Licht der Welt hat sich die Evangelische Friedensgemeinde im Jahr 2005 als Leitbild gewählt. Der Kirchenvorstand hat damit die zweifache Bewegung aufgenommen, die für das Gemeinde-Sein der Friedensgemeinde wichtig ist:
Als Friedensgemeinde versammeln wir uns um das Licht der Welt, um „Christus“.
Als Friedensgemeinde öffnen wir uns der Welt, um durch uns hindurch das Licht Christi in die Welt leuchten zu lassen.

Aktuelles

  • „Gestalten bleibt wichtiger als verwalten“

„Gestalten bleibt wichtiger als verwalten“

Neuer Vorstand hat sich konstituiert /Arbeit auf weniger Schultern verteilt / Birgit Lehr neue stellvertretende Vorsitzende

Der neue Vorstand der Evangelischen Friedensgemeinde Eppertshausen hat sich konstituiert und die Arbeit aufgenommen: Vorsitzender bleibt Pfarrer Johannes Opfermann. […]

  • 200 gemeinsame Gebete in 20 Jahren

200 gemeinsame Gebete in 20 Jahren

20 Jahre ökumenisches Friedensgebet in Eppertshausen / Gemeinden blicken auf langen gemeinsamen Weg zurück / Intensiver Austausch durch Veranstaltungsreihe.

Seit 20 Jahren gibt es das ökumenische Friedensgebet in Eppertshausen. Knapp 200 Veranstaltungen haben die […]

  • Aufeinander zugehen

Aufeinander zugehen

Ökumenischer Kerb-Gottesdienst wirbt für Toleranz und Offenheit.
„Sieh doch, wie bunt diese Kerb ist“ – unter diesem Motto haben Pfarrer Johannes Opfermann (evangelisch) und Bernhard Schüpke (katholisch) den ökumenischen Kerbgottesdienst in Eppertshausen auf dem Platz […]